Mario Nitschke "Sein - Nicht-Sein" 08.06.2015 - 05.10.2015

Nitschke setzt künstlerisch um, was ihn bewegt, was ihm durch den Kopf geht. Festgelegte Stilmittel wird man bei ihm nicht finden.

Das ihn beschäftigende Thema ist Auswahlkriterium seines Stils. Manches ist nur kurz beschrieben, behandelt, manches taucht öfters auf oder immer wieder. Es könnten die Dinge sein, die die Welt bewegen aber in erster Linie bewegt es ihn. Werden – Sein – Vergehen, Dinge des Alltags, unseres Lebens. Stecken wir im Stoff? Engt er uns ein? Ist er uns Schutz? Schaffen wir es uns daraus zu befreien? – Schaffen wir den Stier? Oder schafft er uns? – Wer spielt? Der Spieler? Oder die Puppe? Klar gestaltete Bilder oder Skulpturen, aus modelliert, sind doch nur Metaphern. Was steckt hinter seinen Symbolen, seinen Zeichen? Um seine Gedanken zu veranschaulichen findet er Beispiele in der Antike, der Religion und „vor der Tür“. Bei der Materialwahl gibt es bei Nitschke eine Konzentration auf das Traditionelle, Ölfarbe und Sandstein. Das sind die Hauptmedien seiner Kunst, Träger seiner Antworten. Gehen Sie in unserem Saal auf Entdeckertour.

 

Kassenzeiten

 
Tageskasse: 
Di - Fr von 10-18 Uhr 
 
Abendkasse: 
1 Std. vor Veranstaltungsbeginn

Wichtiges

Übernachtung buchen

 

 

© 2017 Dresdner Kabarett Breschke & Schuch gGmbH