Gastspiele

29
Sep
2017

29.09.2017 19:30 -21:30
€ 20.00

Gewinner des Dresdner Satire-Preis 2017!

In einer Welt, die sich gegen den kleinen Mann verschworen hat und in der selbst Gartenzwerge gegen Überfremdung demonstrieren, in einer solchen Welt braucht es einen kühlen Kopf: Uwe Wallisch – Hobbybastler, Kleingärtner, Mensch! Er kämpft für uns! Doch Uwe ist nicht allein. Da ist auch noch Schorsch, der fassungslose Förster mit dem EU-geförderten Waldspielplatz. Oder Herr von Klatsche, der philosophierende Milliardär und Sonnenanbeter. Und Marko, der sich nur noch bewaffnet ins Pflegebett legt.

Der Kabarettist Erik Lehmann Er mag es scharfzüngig. Er gibt mit seinen Figuren Antworten auf Fragen, die erst noch formuliert werden müssen. Das ist Jogging fürs Zwerchfell und Karate fürs Hirn!

Für seine bissigen Kabarettprogramme wurde er mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Ostdeutschen Kleinkunstpreis und dem Dresdner Satire-Preis 2017.

Ausschnitt aus seinem Programm Karten kaufen

€ 20.00
07
Okt
2017

07.10.2017 19:30 -21:30
€ 20.00

Die Zeit ist reif für Philipp Schallers erstes Soloprogramm. 

„2017 – Wir haben Angst. Vor den Atomkoffern sitzen Soziopathen, in den Schlauchbooten sitzen Flüchtlinge, die AfD sitzt in den Köpfen, die EU sitzt in der Klemme, das Misstrauen gegen die Presse sitzt tief und Terroristen sitzen in LKWs. Wir sitzen zu Hause und die Regierung empfiehlt uns, Vorräte anzulegen. Mit vollen Hosen sitzt man weicher.“

Schaller bezieht Stellung, überspitzt, ätzt. Ob knallböse Hirnakrobatik oder quietschblöde Rumalberei – Schaller zielt auf den Kopf und trifft ins Zwerchfell.
Die Presse behauptet: „intelligent, betörend“, verortet ihn aber auch schon mal „an der Grenze der Geschmacklosigkeit“. Schaller „steht für außergewöhnliche Erzählperspektiven {…}, lässt nicht locker {…}, ohne sich dabei Gedanken zu verbieten.“ (Leipziger Volkszeitung)

Für seine Arbeit als Satiriker wurde er mit dem Kleinkunstpreis der Bundesvereinigung Kabarett ausgezeichnet.

Philipp Schaller in "Wir werden´s euch besorgen!" Karten kaufen

 

€ 20.00
12
Okt
2017

12.10.2017 19:30 -21:30
€ 20.00

Die Zeit ist reif für Philipp Schallers erstes Soloprogramm. 

„2017 – Wir haben Angst. Vor den Atomkoffern sitzen Soziopathen, in den Schlauchbooten sitzen Flüchtlinge, die AfD sitzt in den Köpfen, die EU sitzt in der Klemme, das Misstrauen gegen die Presse sitzt tief und Terroristen sitzen in LKWs. Wir sitzen zu Hause und die Regierung empfiehlt uns, Vorräte anzulegen. Mit vollen Hosen sitzt man weicher.“

Schaller bezieht Stellung, überspitzt, ätzt. Ob knallböse Hirnakrobatik oder quietschblöde Rumalberei – Schaller zielt auf den Kopf und trifft ins Zwerchfell.
Die Presse behauptet: „intelligent, betörend“, verortet ihn aber auch schon mal „an der Grenze der Geschmacklosigkeit“. Schaller „steht für außergewöhnliche Erzählperspektiven {…}, lässt nicht locker {…}, ohne sich dabei Gedanken zu verbieten.“ (Leipziger Volkszeitung)

Für seine Arbeit als Satiriker wurde er mit dem Kleinkunstpreis der Bundesvereinigung Kabarett ausgezeichnet.

Philipp Schaller in "Wir werden´s euch besorgen!"  Karten kaufen

€ 20.00
13
Okt
2017

13.10.2017 19:30 -21:30
€ 20.00

Die Zeit ist reif für Philipp Schallers erstes Soloprogramm. 

„2017 – Wir haben Angst. Vor den Atomkoffern sitzen Soziopathen, in den Schlauchbooten sitzen Flüchtlinge, die AfD sitzt in den Köpfen, die EU sitzt in der Klemme, das Misstrauen gegen die Presse sitzt tief und Terroristen sitzen in LKWs. Wir sitzen zu Hause und die Regierung empfiehlt uns, Vorräte anzulegen. Mit vollen Hosen sitzt man weicher.“

Schaller bezieht Stellung, überspitzt, ätzt. Ob knallböse Hirnakrobatik oder quietschblöde Rumalberei – Schaller zielt auf den Kopf und trifft ins Zwerchfell.
Die Presse behauptet: „intelligent, betörend“, verortet ihn aber auch schon mal „an der Grenze der Geschmacklosigkeit“. Schaller „steht für außergewöhnliche Erzählperspektiven {…}, lässt nicht locker {…}, ohne sich dabei Gedanken zu verbieten.“ (Leipziger Volkszeitung)

Für seine Arbeit als Satiriker wurde er mit dem Kleinkunstpreis der Bundesvereinigung Kabarett ausgezeichnet.

Philipp Schaller in "Wir werden´s euch besorgen!"  Karten kaufen

€ 20.00
14
Okt
2017

14.10.2017 19:30 -21:30
€ 20.00

Die Zeit ist reif für Philipp Schallers erstes Soloprogramm. 

„2017 – Wir haben Angst. Vor den Atomkoffern sitzen Soziopathen, in den Schlauchbooten sitzen Flüchtlinge, die AfD sitzt in den Köpfen, die EU sitzt in der Klemme, das Misstrauen gegen die Presse sitzt tief und Terroristen sitzen in LKWs. Wir sitzen zu Hause und die Regierung empfiehlt uns, Vorräte anzulegen. Mit vollen Hosen sitzt man weicher.“

Schaller bezieht Stellung, überspitzt, ätzt. Ob knallböse Hirnakrobatik oder quietschblöde Rumalberei – Schaller zielt auf den Kopf und trifft ins Zwerchfell.
Die Presse behauptet: „intelligent, betörend“, verortet ihn aber auch schon mal „an der Grenze der Geschmacklosigkeit“. Schaller „steht für außergewöhnliche Erzählperspektiven {…}, lässt nicht locker {…}, ohne sich dabei Gedanken zu verbieten.“ (Leipziger Volkszeitung)

Für seine Arbeit als Satiriker wurde er mit dem Kleinkunstpreis der Bundesvereinigung Kabarett ausgezeichnet.

Philipp Schaller in "Wir werden´s euch besorgen!" Karten kaufen

€ 20.00
15
Okt
2017

15.10.2017 17:00 -19:00
€ 20.00

Seit 20 Jahren reisen die Dresdner Salon-Damen nun schon in fröhlicher Rasanz auf der Fahrt durchs Leben und bestimmen Takt und Tempo am liebsten gemeinsam. Längst haben sie bemerkt, dass mit Musik alles besser geht – mit diesem Programm möchten die Damen nun an dieser Erkenntnis teilhaben lassen. Ob gesungen, gestrichen oder gepfiffen sind die Lieder der 20er bis 50er Jahre in ihrer zeitlosen Vielfalt immer wieder bezaubernd.

Die Dresdner Salon-Damen in der St. Pauli Ruine 2016 Karten kaufen

€ 20.00
19
Okt
2017

19.10.2017 19:30 -21:30
€ 22.00

„Anarchophobie – Die Angst vor Spinnern“ ist ein Showdown ohne Zwangsjacke, aber dafür mit Pistole. Philip Simon betreibt in seinem neuen Programm mentale Sterbehilfe, um sich vor dem intellektuellen Pfandflaschensammeln zu bewahren. Denn auf der Suche nach uns selbst, verlieren wir das Wir. Und wer wissen will, ob wir in einer Solidargemeinschaft leben, muss sich nur mal mit einem Kleinwagen auf die Autobahn trauen.

Der mehrfach preisgekrönte Kabarettist seziert einmal mehr mit großer Spielfreude seine eigenen Gedanken mit dem Skalpell und stellt fest: Die einzigen Visionen, die er noch hat, sind medikamentös bedingt.

Ein gefühlvoller und pointierter Hobbyphilosoph auf der Höhe der Zeit und auf der Suche nach einer Antwort, zu der er selbst nicht mal die Frage kennt. Nur eins ist klar: Yoga ist keine Lösung, Bio macht auch dick und „alternativlos“ bringt 21 Punkte beim Scrabble.

Die neue Show „Anarchophobie – Die Angst vor Spinnern“ von Philip Simon ist eine Rückrufaktion für den gesunden Menschenverstand.

Trailer  Karten kaufen

€ 22.00
20
Okt
2017

20.10.2017 19:30 -21:30
€ 20.00

Publikumsliebling des Dresdner Satire-Preis 2017!

Während Fleischesslust die Alltagssorgen eines Vegetariers humorvoll beleuchtet, erzählt sie mit Durchreise von ihrer persönlichen Auseinandersetzung mit dem richtigen Zuhause. Diäten und dem grassierenden Selbstoptimierungswahn erteilt die Poetin mit Körperformen eine Absage und schließlich gelingt ihr mit Leben eine wunderschöne Meditation auf unsere Existenz. Die Gedanken und Gefühle, die Fee Badenius in zarte Worte hüllt, treffen, mal ins Hirn und immer wieder ins Herz.

Trailer  Karten kaufen

€ 20.00
04
Nov
2017

04.11.2017 19:30 -21:30
€ 20.00

Nach seinem ersten, mit elf Kabarettpreisen ausgezeichneten Programm GEDANKEN! LOS!“ wurde René Sydow von der Presse als der „am lautesten geflüsterte Geheimtipp“ des politischen Kabaretts bezeichnet. Mit seinem zweiten Solo-Programm löst er dieses Versprechen nun ein. Sydow lässt die angespitzte Zunge von der Kette und sticht zu: In brandneuen Texten geht er dem Irrsinn in Politik und TV auf den Grund, nimmt sich Minister, Medienmacher und andere Mitglieder des organisierten (V)Erbrechens vor.

Dabei geht er über das Tagespolitische hinaus und hinterfragt unser Weltbild mit seiner unverwechselbaren Mischung aus schwarzem Humor, Spott und Poesie. Vom Lobbyisten zum Waffenhändler, vom Schönheitschirurgen bis zum eigenen Ich… nichts und niemand bleibt ungeschoren im poetischen Kabarett von Deutschlands bissigstem Mund.

Karten kaufen

René Sydow in der SWR Spätschicht Karten kaufen

€ 20.00
18
Nov
2017

18.11.2017 19:30 -21:30
€ 20.00

Diesmal haben sich die vier Akteure der “Kaktusblüte” (Friedemann Heinrich, Uwe Hänchen und Monika Breschke sowie Pianistin Janka Scheudeck) die deutsche Bildungsmisere vorgenommen: Mutti will mit Sohn beim Schulleiter bessere Noten durchsetzen, ein Wandertag ist rechtssicher vorzubereiten und ein Aufsatz zum Thema „Was ist Demokratie“ wird zurückgegeben. Bringt ein Lehrer auch mit 67 noch die Kinder über die Straße oder vielmehr die Kinder den Lehrer? Beim traditionellen Stammtisch steht der Sport im Mittelpunkt steht und man kann erfahren, welche neuen Trainingsmethoden sich Jogi Löw ausgedacht hat. Neben Erwägungen über psychologische Auswirkungen des Fernsehprogramms und des Schönheitswahns wird außerdem Neues aus der Computerwelt für eine Überraschung sorgen.

 

€ 20.00

Kassenzeiten

 
Tageskasse: 
Di - Fr von 10-18 Uhr 
 
Abendkasse: 
1 Std. vor Veranstaltungsbeginn

Wichtiges

Veranstaltungen suchen

Übernachtung buchen

 

 

© 2017 Dresdner Kabarett Breschke & Schuch gGmbH