Am späten Samstagabend standen die Gewinner des Dresdner Satire-Preises 2016, moderiert vom Vorjahressieger Joachim Zawischa, fest: Die siebenköpfige Jury (u.a. Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch, Dr. Bettina Bunge von der Dresden Marketing GmbH und der Kabarettistin Anke Geißler) wählte aus den sechs aus allen Bewerbungen für den Endausscheid nominierten Künstlern den diesjährigen Preisträger. Am Ende konnte Cornelia Fritzsche alias Ursula von Rätin die Jury überzeugen. Das Publikum wählt mittels Stimmzettel ebenfalls seinen Favoriten. Publikumsliebling wurde Björn Pfeffermann, der Mann für alles Grüne.

 

Kassenzeiten

 
Tageskasse: 
Di - Fr von 10-18 Uhr 
 
Abendkasse: 
1 Std. vor Veranstaltungsbeginn

Wichtiges

Übernachtung buchen

 

 

© 2017 Dresdner Kabarett Breschke & Schuch gGmbH