Am 5. April stellten sich die aus den Bewerbungen für den Dresdner Satire-Preis 2014 nominierten Künstler im Endausscheid dem Votum von Jury und Publikum. Ein großes Dankeschön an alle Mitwirkenden und an das fantastische Publikum!
 
Lesen Sie hier, was die Sächsische Zeitung am 7. April über die Verleihung des Dresdner Satire-Preises schrieb:
 
Gegen 22 Uhr stand fest, dass die Jury einmütig René Sydow mit seinem Programm “Gedanken! Los!” zum Gewinner des Dresdner Satire-Preises wählt. Der Preisträger sieht sein poetisches Kabarett “als Notwehr” gegen die “semantischen Paralympics” des Fernsehens. Er erhielt ein Preisgeld in Höhe von 1.000 EUR vom Sponsor Landskron Brau-Manufaktur Görlitz und war bei einem Gastauftritt noch einmal mit seinem kompletten Programm im Dresdner Kabarett Breschke & Schuch zu erleben.
 
Schon zuvor hatte das Publikum seinen Favoriten gewählt. Dabei konnte Puppenflüsterer Benjamin Tomkins ganz knapp die meisten Stimmen auf sich vereinen und nahm aus den Händen von Manfred Breschke und Thomas Schuch den Preis für den Publikumsliebling entgegen.
 

 

 

Kassenzeiten

 
Tageskasse: 
Di - Fr von 10-18 Uhr 
 
Abendkasse: 
1 Std. vor Veranstaltungsbeginn

Wichtiges

Übernachtung buchen

 

 

© 2017 Dresdner Kabarett Breschke & Schuch gGmbH